Über mich

Ich bin lebendig, bunt, neugierig und gefühlstief.

Der Weg zur Lebendigkeit

Weniger denken, mehr fühlen. Alle Gefühle sind willkommen.

 

Die bunte Palette

Laut, leise, lustig, traurig - Gefühle sind so facettenreich wie Farben.

 

Das Gefühl tiefer Verbundenheit

Mit sich selbst im Reinen zu sein, verbunden zu sein, ist eine der schönsten Erfahrungen.

Ich bin Jenni!

Ich bin im April 1983 in Kasachstan geboren. Als ich mit meiner Familie nach Deutschland kam, war ich 8 Jahre alt. In der Schule wurde ich wegen meiner Herkunft und meiner mangelhaften Deutschkenntnisse gehänselt. Außerdem mussten wir mehrmals umziehen und ich kam immer wieder in andere Schulen. Ich musste neue Freunde finden, wodurch ich nie feste Kreise aufbauen konnte. Aber ich habe dadurch gelernt, nicht gleich aufzugeben und offen für Neues zu sein.

 

Die Schule habe ich mit dem Fachabitur abgeschlossen und meine Wunschausbildung Mediendesign erfolgreich absolviert. Wenn es nach meinen Eltern gegangen wäre, hätte ich mir einen  Mann suchen, heiraten und Kinder kriegen sollen. Weder meinen beruflichen noch meinen privaten Werdegang fanden sie gut, immer wieder musste ich mich gegen vielerlei „gute Ratschläge“ durchsetzen, weil es mir wichtig war, mich selbst, meine Eigenschaften, Talente und Fähigkeiten kennenzulernen. Ich war und bin in meinem Beruf durchaus erfolgreich, in meinen privaten Beziehungen gab ich immer meine ganze Liebe. 

 

Dennoch – immer hatte ich das Gefühl, „nicht gut genug“ zu sein. Das führte einerseits dazu, dass ich Misserfolge und Schicksalsschläge oft durch mein eigenes Unvermögen „erklärte“, obwohl objektiv gesehen andere Ursachen vorlagen. Wer selbstunsicher ist, wird nicht selten von Anderen ausgenutzt; auch das ist mir passiert, und oft habe ich das nicht wahrhaben wollen, weil ich mich für einen Menschen oder ein Ziel total engagiert habe. Das hat mir Kraft geraubt – soviel, dass ich eines Tages so verwirrt und verzweifelt war, dass ich fast zusammen gebrochen wäre. Rückblickend war das gut, weil mir klar geworden ist, dass etwas falsch läuft in meinem Leben.

 

Glücklicherweise fand ich in dieser Zeit einen Berater, der mich auf meine inneren Werte aufmerksam gemacht und mir erklärt hat, dass es nicht immer an mir lag, wenn Dinge sich nicht so entwickelten, wie ich mir das wünschte; und dass es auch im Leben anderer Menschen „Stolpersteine“  gibt, über die man fallen kann. Ich habe gelernt, dass ich ein sehr gefühlvoller, kreativer und dem Leben zugewandter Mensch bin, der sich für Menschen und seine Ziele total engagieren kann; dass ich auf das, was ich gemacht und bisher erreicht habe in meinem Leben, stolz sein kann, weil ich es aus eigener Kraft geschafft habe. Und ich habe erfahren, warum ich das bisher so nicht erkennen konnte.

 

Diese Erkenntnisse haben mich und mein Leben derart positiv verändert, dass in mir das Bedürfnis entstanden ist, sie an andere Menschen weiter zu geben. Ich bin, nicht zuletzt auch durch meine Model-Tätigkeit, vielen Menschen begegnet, die nach außen hin eine perfekte „Figur“  abgeben, aber innerlich sehr verunsichert und selbstunsicher sind. Ich habe mich oft gefragt, warum das so ist. Heute kenne ich die Gründe, die dafür ausschlaggebend sein können und ich habe gelernt, dass und wie man sich davon lösen kann. Ich weiß heute, dass jeder Mensch seinen Wert hat, viele ihn aber nicht erkennen oder falschen Werten hinterher laufen. 

 

Sicherlich bin ich noch nicht am Ende meines Weges. Ich weiß, dass die persönliche Entwicklung eine Lebensaufgabe ist. Ich habe aber auch erkannt, dass man diese Lebensaufgabe nicht immer alleine schafft; dass man, um auf den richtigen Weg zu kommen und ihn weiter gehen zu können, immer wieder Menschen braucht, die einem helfen, einen spiegeln und mit Rat und Tat zur Seite stehen. 

 

Ich möchte so ein Mensch für dich sein!